#

Nachgewiesene Übertragung der Vogelgrippe von Katze auf Mensch

Wie die New Yorker Gesundheitsbehörde sowie die US-amerikanische Seuchenschutzbehörde (CDC, Centers for Disease Control and Prevention, Atlanta) Ende Dezember mitteilten(1), infizierte sich ein Tierarzt bei Behandlung einer herkömmlichen Hauskatze mit einer seltenen Form der Vogelgrippe. Auch wenn dies der erste Fall zu sein scheint, dass ein Mensch mit dem Virus über eine Hauskatze infiziert wurde gibt es keinen Grund zur weiteren Besorgnis.

Ein Mann, in einer New Yorker Auffangstelle für Katzen arbeitend, wurde mit einem Untertyp des Influenza A-Virus durch den Kontakt mit einer Hauskatze infiziert.

Die Übertragung des von der University of Wiscosin identifizierten Stammes A-H7N2 auf Katzen sowie die gesamte Transmissionsroute Vogel-Hauskatze-Mensch stellt ein Novum dar. Bis jetzt gibt es lediglich zwei bestätigte Fälle von H7N2 in den Vereinigten Staaten. In keinem der beiden Fälle wurde das Virus von einem Mensch auf einen anderen übertragen.

Influenzavirus A (Quelle: Wikipedia)

Die New Yorker Gesundheitsbehörde betonte, dass man bei Auffinden des Virus bei einem Tier stets um die Gesundheit des Tieres als auch der Menschen besorgt ist und dass im vorliegenden Fall kein Grund bestehe Alarm zu schlagen. Die Wahrscheinlichkeit für eine Übertragung von einer Katze auf einen Menschen bliebe trotz allem sehr gering.

Bei der angesteckten Person handelte es sich um einen Tierarzt, der in unmittelbaren  Kontakt mit Absonderungen aus der Schnauze des infizierten Katers kam. Wie sich das Tier mit dem Virus infiziert hatte konnte nicht geklärt werden. Aufgrund Komplikationen aus der Grippe musste das schon recht alte Tier schließlich eingeschläfert werden.

Die H7N2-Variante stellt einen nicht sonderlich aggressiven Stamm dar. Die durch das Virus hervorgerufene Symptome vergehen bereits nach wenigen Tagen. Der Tierarzt ist bereits vollständig genesen und war von 350 getesteten Personen einzig mit dem Virus infiziert. Hingegen scheint der Erreger sehr einfach von Katze zu Katze übertragen werden zu können: Bei 45 weiteren Katzen des Tierheimes konnte das Virus nachgewiesen werden. Rechnet man andere Katzenauffangstationen in New York hinzu steigt die Anzahl infizierter Katzen auf mehr als 100.

 

 

 

 


(1) http://www1.nyc.gov/site/doh/about/press/pr2016/pr107-16.page